Landkreis Neumarkt

Rossmarkt Berching

 

Alljährlich Anfang Februar - genauer: Der Termin für den Rossmarkt ist seit Menschengedenken auf Mittwoch nach Lichtmess festgelegt - steht der weit über die Grenzen der Oberpfalz hinaus bekannte Berchinger Rossmarkt ins Haus.

An diesem Tag werden in Stadtzentrum mehr als 150 Pferde und Gespanne aufgetrieben und zur Schau gestellt. Zahllose Fieranten verwandeln das mittelalterliche Berching mit seinen 13 Türmen und 4 Toren in einen riesigen Warenmarkt. Jedes Jahr kommen 25 - 30.000 Besucher in die mittelalterliche Stadt, um das größte Wintervolksfest der Oberpfalz mitzuerleben.


Jahrhundertealte Tradition 
Wenngleich der Berchinger Rossmarkt erst 1926 eingeführt wurde, kann dennoch von der Fortsetzung einer jahrhundertealten Pferdemarktgeschichte ausgegangen werden. Nimmt man den Rossmarkt in seiner heutigen Form als große Pferdeschau, so ist gegen einen Rückgriff auf das Jahr 1722, ja sogar auf das Jahr 1678 wenig einzuwenden. Damals wie heute wurden die Pferde nicht in erster Linie verkauft sondern „beschaut“ - wenn auch damals aus anderen Gründen. Abgesehen von diesem kleinen Vorbehalt spricht nichts dagegen, von einer über 300jährigen Tradition des Berchinger Rossmarkts zu sprechen.

Weitere Informationen: www.berching.de